Flamenco-Contemporáneo

Alya Al-Kanani entdeckte als ursprüngliche Balletttänzerin ihre Liebe zum Flamenco durch ein Engagement in "Bluthochzeit" im Staatstheater Braunschweig. Ihren eigenen Tanzstil perfektioniert Al-Kanani durch Unterricht in Sevilla. Sie bedient mit ihrer Arbeit nicht die Erwartungen des klassischen Flamencos, sondern versucht ihn von Klischees der eigenen Tradition zu befreien.

2013 erhielt sie eine Einladung von Juan Carlos Lerida zur Präsentation ihres Solos "Siempre" zum Flamencofestival Ciutat Flamenco im Theater "Mercat de les Flores" in Barcelona.

Gemeinsam mit Marco Vargas kreierte sie das Flamencotanzprojekt "Ver/suchung", die Uraufführung erfolgte am 6. Mai 2016. Weitere Auftritte folgten in Berlin, Dresden, Hamburg und werden in weiteren Städten fortgesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar